Krawatte mit Motiven

Krawatten im Wandel der Zeit

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich die Krawatte mit ihrer äußeren Erscheinungsform immer wieder grundlegend geändert. Waren in den 1950/1960er Jahre die Krawatten schmal und unifarben, so waren die 1970-er Jahre mit großen breiten Krawatten und auffälligen Mustern und Krawatten mit Motiven Zeichen einer Zeit, in der es den Menschen gut ging. In den 1980er Jahren erlebten die Krawatten der 1950/1960er Jahre eine unerwartete Renaissance. In den letzten beiden Jahrzehnten sind die Krawatten mittelbreit und in allen möglichen Erscheinungsformen gängige Begleiter.

Der Träger von Krawatten mit Motiven, sollte sich bewusst sein, das seine Krawatte je nach Motivwahl unter Umständen nicht bürotauglich sein kann. Jedoch kleine wiederkehrende Motive, sie werden auch als allover Krawatten bezeichnet, diese sind natürlich in verschiedensten Bereichen tragbar. Krawatten mit Motiven werden auch als Designerkrawatten gehandelt und die aufgedruckten Motive können verschieden groß sein.

Der Stoff, aus denen die Krawatten mit Motiven gefertigt sind, können ganz unterschiedlich sein. Ob aus Baumwolle, Mikrofaser oder Seide muss sich der Träger entscheiden. Auch farblich reicht die Krawatte mit Motiven von hell bis dunkel gerade je nach Gelegenheit und dem dazu getragenen Anzug. Auch die Motivwahl ist nahezu unbegrenzt, von maritimen Motiven bis hin zu geografischen Motiven kann man sagen erlaubt ist was gefällt und Gefallen erst macht schön. Dabei muss bei der Krawatte mit Motiven das Motiv nicht einmal so plastisch deutlich sein, auch ein mehr im Hintergrund liegendes Motiv macht das eine oder andere Designerstück aus. Wo auch immer die Mode hin geht, Krawatten mit Motiven werden wohl immer mit dabei sein.